Auch Böheimkirchen liegt im Wienerwald an der ehemaligen Westbahnstrecke, welche nun nach der Eröffnung des Wienerwaldtunnels für den Nahverkehr zwischen Wien und St. Pölten adaptiert wird. Die Haltestelle wurde vor etlichen Jahren schon umgebaut und sollte nun auch barrierefrei zugänglich sein. Auf der Seite das Aufnahmegebäudes musste auch das Technikgebäude neu errichtet werden da ein Umbau des alten Gebäudes nicht mehr wirtschaftlich war. Eine verglaste Ecke markiert den Lift, der an den Personendurchgang im Untergeschoss anschließt. An der Liftüberfahrt wird das bestehende Bahnsteigdach stützenfrei angeschlossen. Die Türen in die Technikräume sind flächenbündig in die Faserzementfassade eingebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite wurde ein Liftgebäude aus Beton errichtet, auf das Minimum reduziert. Technikraum, Liftschacht und ein Vordach für den Lifteingang.    

Zeitraum: 2017-2021
Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur AG
Adresse: Böheimkirchen
Mitarbeit: Alexander Masching
Fotos: Alexander Masching